TWO - electropop chamber opera consisting of works for voice, recorder and electronics by contemporary composers UMS ´n JIP.

TWO is the story of a man obsessed by a virtual machine world and a woman trying to get him out into a real relationship. UMS ´n JIP`s coproduction with Theatre Interface and German female artist Gisela-Ethaner Schelble is a powerful mixture of experimental electropop and contemporary music works. Since 2009, TWO has been entirely/partly performed more than 70 times in Switzerland, France, Russia, China, Australia, Greece, Turkey, Germany, Mongolia, Spain, Latvia, Hong Kong and the USA. (German, French/English/Italian sub titles)

t

TWO - Une création d'opéra électropop contemporain avec des oeuvres pour flûte à bec, voix & électronique. Musiques d' UMS ´n JIP.

Une tragicomédie abordant à la fois éléctropop expérimental et musique contemporaine autour de la vie quotidienne d'un couple, entre ironie, finesse et tendresse, et à l'aide de textes inspirés par des articles du journal "20minutes". Réalisé avec le metteur en scène Wolfgang Beuschel et l'artiste allemande Gisela-Ethaner Schelble, ce spectacle se présente politique, subversif, bouleversant, absurde et en même temps rêveur, léger et d'une compétence musicale fort impressionnante. Depuis 2009, TWO a vu plus de 70 représentations (en entier/extraits) en Suisse, France, Russie, Chine, Australie, Grèce, Turquie, Allemagne, Mongolie, Espagne, Léttonie, Hong Kong et les USA. (spectacle allemand, sous titres fr/angl/it)



TWO - Elektropop Kammeroper/Musiktheater mit Werken für Stimme, Blockflöten und Elektronik von UMS ´n JIP.

Was, wenn wir heimlich in die Wohnzimmer von Herrn und Frau Müller hineinschauen könnten, lustvoll ihre kleinen Rituale beobachten, ihre Sticheleien, Macken, aber auch den Zauber ihres banal-komplexen Alltags? Inspiriert von Texten aus „20 Minuten“ formen UMS 'n JIP zusammen mit dem Regisseur Wolfgang Beuschel und der Künstlerin Gisela-Ethaner Schelble eine Kammeroper, in welcher Alltagssituationen sowie Texte etwa über den neuen Sündenkanon des Vatikans, simulierte Cyberattacken auf amerikanische Chemieunternehmen und Autoverkaufsanzeigen auf eine kunstvolle Musik prallen und dadurch erstaunliche Dichte – und absurden Witz erfahren. Liebevoll schräg, unvorhersehbar, virtuos und augenzwinkernd lassen UMS 'n JIP den Zuschauer mit fetten Beats und heulenden Flötentönen in einen Kosmos eintauchen, in welchem die Schräglage Dauerzustand ist und sich die Gesamtmerkwürdigkeit unseres Daseins tröstlich manifestiert: Normal ist der Einzigartige, der im wörtlichen Sinne Merkwürdige und bisweilen auch Schrullige – ein anregender und witziger Abend! Seit 2009 über 70 Aufführungen (szenisch/konzertant) in der Schweiz, Frankreich, Russland, China, Hong Kong, Griechenland, Spanien, Lettland, Deutschland, Australien und der Mongolei. (deutsch mit f/e/i Untertiteln)

 

PARTNERS

 

 

 

 

 

_

 

_

 

 

 

 

-

 

l_

_

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


UMS ´N JIP/jh